MD-80 Headline News

Up where they belong… MD-80.com!

Schlagwort-Archiv: REDjet

One additional #MD90 for Delta, one additional #MD83 for Falcon Air Express

Ex-JAL MD-90 JA006D was ferried to the USA and will be refurbished for Delta Air Lines with new registration N952DN. Falcon Air Express apparently took delivery of former REDjet MD-83 8P-KEV which was ferried from San Antonio to Miami with formerly-used registration N562AA. Ex-JAL MD-90 JA006D wurde von Japan in die USA überführt und wird für den Einsatz bei Delta mit der Registrierung N952DN vorbereitet. Falcon Air Express haben offensichtlich die frühere REDjet MD-83 8P-KEV übernommen, die nun (wieder) die Registrierung N562AA trägt.

 

Werbeanzeigen

REDjet stellen Flugbetrieb ein

REDjet haben ihren Flugbetrieb eingestellt. Auf MD-80.com wurde aus diesem Grund eine erste Seite mit Grundinformationen über die Flugbetriebseinstellung von REDjet eingerichtet.

REDjet mit Problemen?

Im Dezember 2011 wurde bekannt, dass für die Fortführung des Flugbetriebs weitere Investitionen in Höhe von 8 Millionen US Dollar notwendig wären. Erschwerend kommt hinzu, dass die bisherigen Investoren offenbar nicht mehr gewillt sind, weitere Mittel zur Verfügung zu stellen.

Ab 10. Januar 2012 wird gemeldet, dass REDjet ihren Flugbetrieb „reduzieren“ werden und dies allgemein als Restrukturierung beschrieben wird. Dazu gehört eine Ausdünnung von derzeit angebotenen Frequenzen in den bedienten Märkten, aber auch die geplante Bedienung von Surinam ab Februar 2012. Sollten im Internet erhältliche Informationen stimmen, sollen bis Ende März 2012 insgesamt „56 ursprünglich geplante Flüge nicht stattfinden“. Konträr dazu wurde die Flotte unabhängig davon um eine erste MD-83 ergänzt, die seit Anfang Dezember 2011 der REDjet zur Verfügung steht.

Am 10. Januar 2012 wurden außerdem angeblich „sämtliche Flüge für 0.1 bis 1 US Dollar“ angeboten. Dies könnte als verzweifelter Versuch angesehen werden, die Auslastung der offerierten Flüge zu erhöhen. Die Auslastung auf diversen Routen wird inoffiziell mit 40% angegeben, ein zu niedriger Wert für das Geschäftsmodell von REDjet. Gleichzeitig besteht offenbar kein ausreichendes Volumen für eine ganzjährig gesunde und hohe Auslastung innerhalb der Karibik.

Diverse Analysten meinen, dass das Konzept der REDjet in der Karibik so nicht umsetzbar ist und die MD-80 als „Inselhüpfer“ ungeeignet ist, wobei die Nichteignung nicht unbekannt ist. So wären die Betriebskosten gegenüber einer Dash 8-300 oder ATR 42 auf kurzen Flügen um bis zu 40% höher.

MD-80.com werden die Situation weiter beobachten.

REDjet,Leal Lineas Aéreas, World Atlantic

REDjet stehen vor der Übernahme ihrer ersten MD-83, die einst mit der Registrierung N562AA bei American Airlines eingesetzt wurde. Dieses Flugzeug wird bei REDjet 149 Fluggästen Platz bieten.

Leal Lineas Aéreas stehen vor der Übernahme einer weiteren MD-83.

World Atlantic Airways stehen vor der Übernahme der MD-83 N803WA.

 

Betriebsaufnahme von REDjet verzögert sich weiter

Die geplante Aufnahme des Flugbetriebs von REDjet zum 08. Mai 2011 wird sehr wahrscheinlich nicht umgesetzt werden können, da die zuständige Luftfahrtbehörde die weitere Vermarktung der angekündigten Flüge gestoppt habe. Hintergrund seien noch nicht erfolgte Genehmigungen seitens der Behörde. REDjet planten die Aufnahme ihres Betriebs mit zwei jeweils 149-sitzigen MD-82 und die Übernahme von zwei zusätzlichen MD-82. Das Unternehmen machte bisher u.a. durch sehr niedrige Angebote Schlagzeilen, so für Flüge ab 9.99 US $. Die Erteilung der notwendigen Dokumente wird erfahrungsgemäß bis zu 90 Tage dauern.

REDjet planen Betriebsaufnahme zum 08. Mai 2011

REDjet haben offiziell angekündigt, dass Ticketverkäufe ab 13. April 2011 anlaufen und der Flugbetrieb am 08. Mai 2011 anlaufen soll.

REDjet vor Übernahme ihrer zweiten MD-82

REDJet stehen offenbar vor der baldigen Übernahme ihrer zweiten MD-82, die in Zukunft die Registration 8P-IGA tragen wird.