MD-80 Headline News

Up where they belong… MD-80.com!

Schlagwort-Archiv: DAE

#DAE Dutch Antilles Express in severe financial difficulties?

According to several reports – including an acticle of ch-aviation.ch – Dutch Antilles Express (DAE) is believed to be in severe financial difficulties which could result in a suspension of their services due to lack of funds and the decision of the government of Curacao to refuse financial aids to DAE. DAE made headlines due to safety violations which resulted in a ban of operating services to and from Venezuela. Salaries for employees have yet to be paid for July. DAE currently operates a mixed fleet of ATR 42/72s, Fokker 100s and wet-leased MD-80s from US-based Falcon Air Express.

Laut mehreren Meldungen – inklusive eines Artikels auf ch-aviation.ch – könnten erhebliche finanzielle Probleme bei Dutch Antilles Express (DAE) zu einer Flugbetriebseinstellung führen. Fehlende Gelder zur Fortführung des Flugbetriebs, eine Entscheidung gegen finanzielle HIlfen seitens der Regierung von Curacao und noch nicht bezahlte Gehälter für Juli werden erwähnt und Schlagzeilen macht auch ein Flugverbot der DAE von und nach Venezuela aufgrund von Nichteinhaltung von Sicherheitsstandards. DAE setzen aktuell eine gemischte Flotte bestehend aus ATR 42/72, Fokker 100 und im wet-lease von der in den USA beheimateten Falcon Air Express betriebene MD-80 ein.

Advertisements

#DAE banned from Venezuelan airspace

Curacao-based DAE Dutch Antilles Express has been banned by the Venezuelan civil aviation authority (Instituto Nacional de Aeronáutica Civil – INAC) due to operational deficiencies . DAE-routes from Curacao to Caracas, Maracaibo and Valencia are affected. Additional information can be obtained here:

http://www.ch-aviation.ch/portal/news/18880-venezuela-bans-dutch-antilles-express-over-safety-dae-to-sue

Die in Curacao beheimatete DAE Dutch Antilles Express wurde seitens der venezolanischen Luftfahrtbehörde (Instituto Nacional de Aeronáutica Civil – INAC) aufgrund operativer Defizite die Nutzung des venezulanischen Luftraums untersagt. Betroffen sind DAE-Flüge von Curacao nach Caracas, Maracaibo und Valencia.

#DAE to lease two additional #MD83s

According to information from ch-aviation.ch and MD80.net, DAE Dutch Antilles Express plans to expand their fleet with two MD-80s. DAE agreed to lease one former Meridianafly MD-83 (N307MS) from US-lessor Jetran International and this aircraft will be the first one operated on their own air operator´s certificate. DAE was recently purchased by the former owner of Venezuelan company Aeropostal. The new MD-83s will be used to open-up new rotes from Curacao to Lima (Peru) and Quito (Equador) and to replace Fokker 100s on shorter sectors. DAE plans to replace the MD-83s and Fokker 100s with Airbus A319/320s as soon as DAE is allowed to operate into the USA with their own metal.

Laut Informationen von ch-aviation.ch und MD80.net planen DAE Dutch Antilles Express, ihre Flotte um zwei MD-83 zu erweitern. DAE wird hierfür in einem ersten Schritt eine ehemals bei Meridianafly eingesetzte MD-83 (N307MS) einsetzen und es wird die erste MD-80 sein, die von DAE unter eigener Flugbetriebslizenz eingesetzt werden soll. DAE wurde kürzlich vom ehemaligen Eigentümer der venezolanischen Aeropostal übernommen. Die zusätzlichen MD-83 sollen u.a. auf neuen Routen ab Curacao nach Lima (Peru) und Quito (Equador) eingesetzt, aber auch Fokker 100 auf kürzeren Strecken ersetzen. DAE planen, ihre MD-83 und Fokker 100 durch Airbus A319/320 zu ersetzen, sobald DAE es erlaubt ist, mit eigenem Fluggerät in die USA zu operieren.

DAE adds #MD83, SAS continues retirement of #MD80s

Apparently DAE Dutch Antilles Express is due to add one additional MD-83 (ex N307MS) soon. SAS retired one more MD-82 (OY-KHM) which was ferried to the USA to new owner Delta Air Lines.

Anscheinend werden DAE Dutch Antilles Express bald eine zusätzliche MD-83 (ex-N307MS)  übernehmen. SAS habne eine weitere MD-82 (OY-KHM) ausgemustert und in die USA zum neuen Besitzer Delta Air Lines überführt.

DAE vor Flottenumrüstung?

Niederländische Medien melden, dass DAE Dutch Antilles Express planen, ab Mai 2013 die Boeing 737-500 und wenig später die 737-400 einzuführen. Mit den 737-500 soll die derzeit eingesetzte Fokker 100-Flotte bis 2015 abgelöst werden, während die 737-400 die McDonnell Douglas MD-83 ersetzen soll. Jüngst wurde der bis Juli 2013 laufende Vertrag mit Falcon Air Express für die MD-83 bis Dezember 2013 verlängert. Nach aktueller Nachrichtenlage scheinen DAE ihre Jet-Flotte komplett auf die Boeing 737-400/-500 umzustellen, möglicherweise ergänzt durch ATR 42-Turboprops.

DAE hatten erst im Dezember 2011 die MD-83 eingeführt und bislang existierten Pläne für die Übernahme von zwei MD-88. Diese Pläne scheinen nicht mehr umgesetzt zu werden.

Curaçao von FAA auf Kategorie 2 herabgestuft

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat Curaçao auf die Kategorie 2 herabgestuft. Dieser Vorgang hat Auswirkungen auf den Flugbetrieb von in Curaçao beheimateten Fluggesellschaften. Insel Air dürfen ihr derzeitiges Angebot von und zu den USA mit aktuellem Equipment (MD-80) aufrecht erhalten, aber keine Erweiterungen oder Änderungen beim Fluggerät umsetzen. Insel Air Aruba sind durch diese Situation nicht betroffen.

DAE können ihre geplanten Dienste in die USA nicht in Eigenregie umsetzen und könnten nur im ACMI-Verfahren Flüge in die USA anbieten. Beispielweise wäre dies möglich, wenn eine MD-80 mit US-Registrierung und US-Cockpitcrews im Auftrag der DAE eingesetzt werden würde.

Es besteht die Möglichkeit, dass die niederländische Luftfahrtbehörde, Einschränkungen auf Unternehmen aus Curaçao ausstellt und dies ebenfalls Auswirkungen auf den Flugbetrieb von betroffenen Luftverkehrsgesellschaften haben könnte.

Dutch Antilles Express MD-88, JAL MD-90

DAE – Dutch Antilles Express planen offensichtlich die Einführung von zwei McDonnell Douglas MD-88. Die beiden MD-88 sollen u.a. die aktuell eingesetzte Fokker 100-Flotte ergänzen. MD-80.com werden weitere Informationen recherchieren und eine Seite für DAE einrichten.

Unterdessen haben Japan Airlines begonnen, ihre aktive MD-90-Flotte zu reduzieren. Mindestens eine MD-90 ist nicht mehr im Einsatz und wurde ohne Triebwerke eingemottet.