MD-80 Headline News

Up where they belong… MD-80.com!

Monatsarchive: Juni 2012

Allegiant Air und Airbus?

Es existieren Diskussionen und Spekulationen über die mögliche Einführung von Airbussen als Ersatz der MD-80-Serie, da Allegiant Air einen „MANAGER OF FLEET PROGRAM (Airbus)“ suchen. There are discussions and speculations about the possible introduction of Airbus-aircraft to replace the MD-80series currently used because the company is looking for a „MANAGER OF FLEET PROGRAM (Airbus)“.

Allegiant Air sind derzeit und weltweit der drittgrößte Betreiber der MD-80-Serie (nach American Airlines und Delta Air Lines). Die Entwicklung steht im Einklang mit Fluggesellschaften dieser Größe, um mittelfristig optimale Flottenstrukturen zu schaffen.

Allegiant Air are currently the third-largest operator of the MD-80series (after American Airlines and Delta Air Lines). This developing story is in accordance with a mid-term fleet-planning strategy of such a big company with the aim to shape the optimal structure of the future fleet.

Zweifellos hat die geplante und zügige Ausmusterung der MD-80-Flotte bei American Airlines Einfluss auf die Entwicklung bei Allegiant Air und die Entscheidung von American hat einen erheblichen Einfluss auf die verbliebene MD-80-Weltflotte.

Without a doubt the planned and swift retirement of the MD-80 at American Airlines has its influence at Allegiant Air because the decision of American has a major impact of the remaining MD-80 world fleet and future of this type.

My articles will be published in German and English language due to the fact that the topics of this blog and MD-80.com generates more interest from outside Germany/Austria and Switzerland. My service will enable foreign visitors to better monitor my work. Thank you.

Meine Artikel werden in Zukunft in deutsch und englisch publiziert, da das Interesse an meinem Blog und an MD-80.com außerhalb des deutschsprachigen Bereichs generell größer ist und ich dies in Zukunft stärker berücksichtigen werde. Vielen Dank!

MD-87 als Feuerlöschflugzeug

Ein interessierter Besucher von MD-80.com teilte mir mit, dass Meldungen über den geplanten Umbau von zwei MD-87 für den zukünftigen Einsatz als Feuerlöschflugzeuge existieren. Im Zusammenhang mit neuen „air tanker“-Kontrakten bestätigte der „US Forest Service“, dass sieben weitere Tankflugzeuge exklusiv zur Brandbekämpfung eingesetzt werden sollen.

Darunter sollen sich auch ab 2013 zwei MD-87 befinden, die von der „Aero Air, LLC“ betrieben werden sollen und „4000 Gallonen“ Löschflüssigkeit fassen sollen.

Insgesamt sieht die Verteilung der neuen Tankflugzeuge wie folgt aus:

  • Neptune Aviation Services, Inc. wird 2012 zwei BAe 146 zur Verfügung stellen
  • Minden Air Corporation wird jeweils eine  BAe-146 in 2012 und 2013 stellen
  • Aero Air, LLC werden wie erwähnt ab 2013 zwei MD-87 in 2013 einsetzen
  • Aero Flite, Inc. werden eine Avro RJ85 ab 2013 einsetzen

Weitere Informationen werden noch recherchiert und eine Seite über die „Feuerlösch-MD-87“ recht zeitnah innerhalb dieser verbleibenden Woche eingerichtet.

JAL MD-90-Flotte möglicherweise bis Ende September 2012 ausgemustert

Freundlicherweise informierte mich ein Mitarbeiter von ch-aviation, dass bei Japan Airlines laut Flugplan bis 30. September 2012 die MD-90 noch als Fluggerät erscheinen, zum Anlaufen des Winterflugplans 2012/13 aber nicht mehr. Dies kann als starkes Indiz angesehen werden, dass die verbliebenen MD-90 Ende September 2012 tatsächlich ausgemustert werden könnten. Natürlich können sich kurzfristig im laufenden Flugbetrieb noch Änderungen ergeben und auch nach dem 30. September 2012 einige wenige MD-90 bei JAL eingeplant sein.

Sechste Boeing 717 für Volotea

Volotea Airlines werden mit der „EI-EXA“ ihre sechste Boeing 717 übernehmen.

Dana Air: Cockpit-Gesprächsmitschnitte weisen auf massive technische Probleme hin

In einer nigerianischen Zeitung wurde ein Manuskript der Gesprächsmitschnitte von Dana Air-Flug 992 veröffentlicht. Diese weisen darauf hin, dass es massive technische Probleme gegeben hat. Piloten meldeten einen doppelten Triebwerksausfall („dual engine failure“) und es wurde ein Notfall („Mayday“) deklariert. Der fehlende Antrieb könnte auch die Zeugenaussagen bestätigen, dass das Flugzeug sehr schnell absackte. Hier wird von einem Höhenverlust innerhalb weniger Sekunden von „5000 Fuß auf 800“ (ca. 1520 m auf ca. 240 m) berichtet.

Weiterhin existieren Vorwürfe gegenüber Dana Air, Flugzeuge im mangelhaften Zustand eingesetzt zu haben. Fragwürdig erscheint aber, dass zum Beispiel ein Gouverneur die Dana Air auf den mangelhaften Zustand der Flotte hingewiesen hat, nachdem dieser Beschwerden von Fluggästen erhalte hätte.

Mittlerweile wird die Gesamtopferzahl mit 163 Personen angegeben – 153 Flugzeuginsassen und zehn Personen am Boden.

Gerücht im Internet: MD-90-Flotte bei JAL (vorzeitig) ausgemustert?

Ein Foto bei Airliners.net könnte ein Indiz dafür sein, dass Japan Airlines ihre letzte MD-90 ausgemustert haben. Auch wird im Internet vielfach darüber spekuliert, dass am 31. Mai 2012 die verbliebenen MD-90 ausgemustert und mit der JA8066 der letzte kommerzielle Einsatz stattfand. Eine Bestätigung habe ich nicht.

Das Foto zeigt die MD-90 JA8066 am 31. Mai 2012 auf dem Flughafen Izumo und u.a. Mitarbeiter von JAL mit einem Plakat. Solche Plakat-Szenen gab es auch bei der Ausmusterung der MD-81 und MD-87 bei JAL und sprechen für die Annahme der Ausmusterung, wenngleich andere Quellen von der Pensionierung eines der Piloten sprechen. Die fünf Bodenangestellten in der Nähe der MD-90 verschieden ebenfalls das Flugzeug, wobei dies bei allen Flügen in Japan so üblich ist, dass Mitarbeiter der Bodenabfertigung Flugzeuge vor ihrem nächsten Einsatz verabschieden.

Offiziell wurden noch bis zu zehn MD-90 bei JAL gelistet. Diverse Angaben sprechen dafür, dass diese Aufnahme „nur“ den Abschied der MD-90 in Izumo zeigt, die MD-90 „bis mindestens nächsten Monat noch im Einsatz stehen“ und die MD-90 „Route für Route ersetzt wird“.

Ich bitte um Informationen im Zusammenhang mit der MD-90 bei JAL, um diese dann richtig einordnen zu können und die Ausmusterung bei JAL zu bestätigen oder vielmehr die Annahme, dass die MD-90 weiterhin bei JAL in schwindender Anzahl eingesetzt wird. Vielen Dank!

Iranische CAO drängt auf Flottenmodernisierungen

Der Vorsitzende der iranischen Luftfahrtbehörde CAO drängt „lokale, iranische Fluggesellschaften“ u.a. im Interesse der Senkung des Durchschnittsalters der eingesetzten Flotten, neue „moderne Flugzeuge zu bestellen und zu kaufen“.

Iranische Fluggesellschaften können bekanntlich und offiziell aufgrund politischer Gründe und Sanktionen auf offiziellem Weg keine westlichen Flugzeuge bestellen. Diese Meldung ist insofern für MD-80.com relevant, da eine recht hohe Anzahl von MD-80 im Iran von lokalen Fluggesellschaften (mehrheitlich über Umwege) betrieben werden.

Leider wird auch hier von offizieller Seite ein Zusammenhang zwischen Flugzeugalter und Sicherheit gesehen. MD-80.com werden die Situation beobachten.

Opferzahl nach Dana Air-Absturz weiterhin unklar

Die genaue Opferzahl ist knapp vier Tage nach dem Absturz einer MD-83 der Dana Air weiterhin unklar. Einzig gesichert scheint zu sein, dass alle 153 Insassen des Flugzeug starben. Weitere sechs Personen würden offiziell vermisst werden, die sich zum Zeitpunkt des Absturzes in der Nähe befunden haben sollen. Die nigerianischen Behörden nehmen aber weiterhin an, dass es mehr Opfer gegeben hat. Das Auffinden von Opfern wird u.a. durch die Tatsache erschwert, dass Leichenteile bislang nicht zugeordnet werden konnten und Menschen bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt oder verbrannt sind.

149 Leichen wurden bislang gefunden und eine unbekannte Anzahl von weiteren Leichenteilen. Offiziell und aktuell wird die Anzahl an Opfern mit 159 angegeben.

MD-80 soll in Nigeria verboten werden

Im Interesse der „Erhöhung der Flugsicherheit“ wird offenbar in Nigeria geplant, Flugzeuge des Typs MD-80 zu verbieten.

Der Onlinedienst MD-80.com stellt weiterhin aufgrund historisch belegbarer Fakten sowie recherchierten Einsatzerfahrungen von zahlreichen Nutzern fest, dass die MD-80-Serie bei korrekter technischer Betreuung, Einhaltung von Wartungsvorschriften sowie sachgemäßer Behandlung im Flugbetrieb weiterhin ein äußerst zuverlässiges Flugzeugmuster darstellt. In nahezu allen Fällen sind es auch wirtschaftliche Gründe, die zur Ausmusterung der MD-80 führen, keine strukturellen Probleme. Die Langlebigkeit der Struktur von Douglas-Flugzeugen steht hier konträr zur öffentlichen Meinungsbildung.

Es ist objektiv nicht sachdienlich, dass zum Beispiel aktuell Auflistungen von Unglücken und Zwischenfällen mit der MD-80-Serie im Internet in einen Kontext gebracht werden, dass der Eindruck eines problembehafteten Flugzeugtyps generiert wird, gleichzeitig bewusst oder unbewusst derartige Auflistungen für alternative westliche Flugzeuge ähnlicher Kategorie so gestaltet werden, dass auf dem ersten und zweiten Blick die Auflistung für die MD-80-Serie viel länger wirkt. Pläne für ein Verbot von MD-80 unterstützen diese subtile Grundhaltung sogar – und werden garantiert nicht zu einer Verbesserung der Flugsicherheit beitragen.

Interessant ist, dass im Zusammenhang mit dem Absturz der MD-80 sofort ein Zusammenhang mit anderen MD-80-Unglücken und Zwischenfällen hergestellt wird. Derartiges Verhalten ist bei einem Absturz einer A320 oder Boeing 737 kaum oder gar nicht festzustellen, selbst wenn es bis heute ungeklärte Abstürze von Boeing 737 gibt, die – wären es MD-80 gewesen – heute in aller Munde wären als als Beweis für die vermeintliche Unsicherheit von MD-80 herhalten müssten.

Tatsache ist aber, dass die MD-80-Serie seit 1980 eine unglaublich hohe Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt hat, jedes Unglück als separates Ereignis betrachtet werden sollte und die Anzahl an Verlusten mit dem Volumen an umgesetzten Flügen mit der MD-80 in eine richtiges Verhältnis gebracht werden sollte.

Folgender Artikel widmete sich einst genau diesem Thema:

Artikel von „Austrian Wings“

Flugbetrieb von Dana Air offensichtlich temporär eingestellt

Offensichtlich wurde auf Anordnung der nigerianischen Luftfahrtbehörde der Flugbetrieb von Dana Air vorerst eingestellt. Offiziell wird seitens der Dana Air gemeldet, dass man aus Respekt vor den Opfern des Absturzes alle Flüge am Montag eingestellt hat. Gebuchte Passagiere warten vielen Internetquellen nach auf Rückerstattung ihrer bezahlten Tickets.

Die Gesamtopferzahl stieg unterdessen auf 193, darunter 40 Personen, die am Boden starben, nachdem die MD-83 durch ihren Absturz eine Spur der Zerstörung hinterließ.

MD-80.com haben bisherige Informationen auf einer Seite zusammengetragen:

Dana Air-Flug 992

MD-80.com bietet zusätzliche Informationen:

Dana Air

MD-83

Aktualisierungen erfolgen weiterhin über MD-80.com, MD-80.com auf facebook und Twitter.