MD-80 Headline News

Up where they belong… MD-80.com!

Monatsarchive: April 2011

UNI Air denken wieder über MD-90-Ersatz nach

Die taiwanesische UNI Air denken offiziell wieder über einen Ersatz ihrer MD-90-Flotte nach, wobei anscheinend die Airbus A320-Familie favorisiert wird. Dies wurde schon in der ersten Aprilhälfte 2011 bekannt. UNI Air haben schon vor einigen Jahren den möglichen Ersatz ihrer MD-90 durch Airbus A320 oder Boeing 737NG offiziell ins Spiel gebracht. Eine Bestellung im Zusammenhang mit einer Entscheidung zugunsten der A320-Familie wird aber nicht mehr in diesem Jahr erwartet.

Advertisements

Eine weitere China Southern MD-90 für Delta

Die MD-90 B-2254 wurde in die USA überführt und wird nach Modifizierungsarbeiten in Zukunft mit der Registrierung N957DN bei Delta Air Lines zum Einsatz kommen.

Betriebsaufnahme von REDjet verzögert sich weiter

Die geplante Aufnahme des Flugbetriebs von REDjet zum 08. Mai 2011 wird sehr wahrscheinlich nicht umgesetzt werden können, da die zuständige Luftfahrtbehörde die weitere Vermarktung der angekündigten Flüge gestoppt habe. Hintergrund seien noch nicht erfolgte Genehmigungen seitens der Behörde. REDjet planten die Aufnahme ihres Betriebs mit zwei jeweils 149-sitzigen MD-82 und die Übernahme von zwei zusätzlichen MD-82. Das Unternehmen machte bisher u.a. durch sehr niedrige Angebote Schlagzeilen, so für Flüge ab 9.99 US $. Die Erteilung der notwendigen Dokumente wird erfahrungsgemäß bis zu 90 Tage dauern.

Air Sweden stellt Betrieb ein

Das MD-80-Forum (MD80.net) meldet, dass Air Sweden aufgrund finanzieller Probleme die Flugbetriebslizenz entzogen wurde. Air Sweden setzte die aktuell älteste flugfähige MD-80 (die MD-81 SE-DMT) ein.

Drei weitere glimpfliche Zwischenfälle mit MD-80

In den letzten Stunden ereigneten sich drei weitere Zwischenfälle mit MD-80, die in allen Fällen glimpflich verliefen:

  • eine MD-82 der American Airlines musste aufgrund von Problemen mit einem Triebwerk zum Flughafen Phoenix zurückkehren.
  • eine MD-88 der Delta Air Lines musste ebenfalls aufgrund eines Triebwerkproblems ihren Flug vorzeitig durch Rückkehr nach Atlanta unterbrechen.
  • eine MD-80 der Allegiant Air musste in Orlando/Sanford nach Vogelschlag zum Abflughafen zurückkehren, konnte dann aber nach Überprüfung etwaiger Schäden verspätet wieder abheben.
Die Schilderung von Zwischenfällen vervollständigt nur die Informationspolitik von MD-80.com, da diese Vorfälle ihren Weg in die US-Medien fanden. Diese Vorfälle sind keineswegs eine vermeintliche Bestätigung auf die Frage, ob eine „MD-80 unsicher?“ etc. ist. Seit dem 20. April bis heute listen bekannte Internetseiten fast 30 glimpfliche Zwischenfälle auf, die sich mit verschiedenen Flugzeugtypen ereigneten. Die MD-80-Serie zählt weiterhin zu den zuverlässigsten Flugzeugtypen (und wird manches jüngere Flugzeugmuster möglicherweise strukturell überleben).

American Airlines planen Ausmusterung von 25 zusätzlichen MD-80

American Airlines planen bis Ende 2011 ihre MD-80-Flotte um ca. 10% zu reduzieren. Teilweise sollen Boeing 737-800 als Ersatz eingesetzt werden, andererseits schlicht Kapazitäten vom Markt genommen werden. Preise für Kerosin erreichen aktuell wieder hohe Werte.

Tornado beschädigt Flughafen St. Louis schwer

Der Flughafen von St. Louis wurde vor wenigen Stunden offenbar durch mindestens einen Tornado getroffen. Erste Aufnahmen zeigen signifikante Beschädigungen an Terminalgebäuden und zerstörte Autos. Es gab Verletzte. Der Flugbetrieb wurde eingestellt, ankommende Flüge umgeleitet. Bislang unbestätigt sollen u.a. drei MD-80 von American Airlines verschieden stark beschädigt worden sein.

Allegiant Air MD-80 in Orlando-Sanford notgelandet

Eine MD-83 (N863GA) der Allegiant Air musste aufgrund von Problemen mit der Hydraulik nach ihrem Abflug in Orlando-Sanford mit Ziel Lexington/Kentucky zum Abflughafen zurückkehren und eine geplante Notlandung durchführen. Zuvor musste das Flugzeug für eine notwendige Gewichtsreduzierung eine ausreichende Menge Kerosin verbrauchen. 146 Fluggäste und fünf Crew waren an Bord, alle blieben unverletzt. Eine Evakuierung musste nicht durchgeführt werden.

Wiederaufnahme des Flugbetriebs von FAT

Die taiwanesische FAT – Far Eastern Air Transport haben am 18. April nach ca. drei Jahren Unterbrechung ihren Flugbetrieb mit drei MD-82/-83 wieder aufgenommen. Die erste Route besteht zwischen Taipei und Kinmen und es existieren Pläne für die Aufnahme von Diensten nach Kambodscha.

Frohe Osterfeiertage

Frohe und hoffentlich besinnliche Osterfeiertage wünsche ich allen Besuchern von MD-80.com!