MD-80 Headline News

Up where they belong… MD-80.com!

Monatsarchive: Februar 2011

Sahand Asia Airlines – ein neuer Nutzer der MD-80

Ein neuer iranischer Nutzer der MD-80 gesellt sich zum Betreiberkreis: Sahand Asia Airlines. Für dieses Unternehmen wird noch eine Seite auf MD-80.com eingerichtet. Sahand Asia setzen u.a. eine ex- Aerorepublica MD-80 ein, die mit einer ukrainischen Registrierung eingesetzt wird.

Advertisements

FAA akzeptiert Integrationsplan von AirTran in Southwest

Die FAA hat der geplanten Umsetzung der Integration des Flugbetriebs von AirTran in den Betrieb der Southwest Airlines zugestimmt. Diese Zustimmung ist ein weiterer Schritt für eine anstehende Integrierung der gesamten AirTran-Flotte in den sehr großen Flugbetrieb der Southwest Airlines. Es besteht die Möglichkeit, dass sich bald eine erste Boeing 717-200 in den Farben von Southwest Airlines präsentieren könnte.

Delta MD-88 – Startabbruch wegen Triebwerksproblemen

Gestern (24. Februar 2011) musste relativ spärlichen Informationen nach eine MD-88 der Delta Air Lines ihren Startlauf auf Grand Cayman zu einem Linienflug nach Atlanta/Georgia abbrechen, nachdem ein Triebwerk „explodiert“ sein soll. Das Flugzeug konnte den Startlauf erfolgreich abbrechen, alle Insassen blieben unverletzt. Trümmerteile wurden später von Mitarbeitern des Flughafens aufgesammelt. Weitere relevante Informationen stehen mir aktuell nicht zur Verfügung.

Delta MD-88 mit aufgewerteter Avionik?

Im Internet wird in Fachforen über bislang unbestätigte mögliche Pläne von Delta Air Lines diskutiert, die eine Aufwertung der Cockpits von MD-88-Flugzeugen durch neue Avionik vorsehen könnte. In diesem Zusammenhang wird auch über den Einsatz der MD-88-Flotte „bis 2018“, anhaltende Probleme bei der Umrüstung von übernommenen MD-90 und aktuell nicht mögliche Diskussionen über die Boeing 717-Flotte von AirTran erwähnt, da erst der Deal zwischen Southwest Airlines und AirTran unter Dach und Fach gebracht werden müsste. Alle Informationen sind unbestätigt, bestätigen aber die Tendenz, dass Delta Air Lines tendenziell an dem Weiterbetrieb ihrer MD-88- und Ausbau ihrer MD-90-Flotte festhalten. Delta setzen aktuell 117 MD-88 ein, die weiterhin eine tragende Rolle im Kurzstreckenverkehr einnehmen.

Zwei glimpfliche Zwischenfälle mit MD-80

In den letzten 36 Stunden ereigneten sich zwei glimpflich verlaufende Zwischenfälle mit MD-80-Gerät, die ihren Weg in die US-Lokalnachrichten fanden.

Der erste Zwischenfall betraf Delta Air Lines Flug 1014 von Atlanta nach Richmond/Virginia, eingesetzt hier eine McDonnell Douglas MD-88. Aufgrund von Rauchentwicklung entschied sich die Besatzung zu einer Ausweichlandung in Greensboro/North Carolina, die betroffenen Passagiere konnten verspätet ihre Weiterreise antreten.

Der zweite Zwischenfall betraf eine MD-80 der JPATS („ConAir“). Das Flugzeug kehrte kurz nach ihrem Abflug von Oklahoma City mit offiziell unbekanntem Zielort aufgrund von Rauchentwicklung in der Kabine wieder zum Flughafen zurück. Alle Insassen blieben unverletzt.

Eine weitere 717 für Blue1

Mit der zukünftigen OH-BLN wird eine weitere Boeing 717-200 für den Einsatz bei Blue1 vorbereitet und erhält in diesen Tagen auch ein neues Farbkleid.

Meridiana planen vollständige Ausmusterung ihrer MD-80-Flotte

Die Ankündigung einer drastischen Reduzierung von 17 auf acht MD-80 scheint nur der erste Schritt einer vollständigen Ausflottung zu sein. Mitte Februar 2011 wurde bekannt, dass die Geschäftsführung eine vollständige Ausmusterung forcieren wird. Als offizieller Grund wurde hohe Betriebskosten der MD-80 genannt. Meridiana könnte ihre Flotte auf die A320-Familie straffen oder „einen neuen günstigeren Regionaljet einführen“, wenngleich eine solche Entscheidung „augenblicklich unwahrscheinlich sei“.

Flugbetriebsaufnahme von FAT verzögert sich

Die Wiederaufnahme von Linienflügen der FAT Far Eastern Air Transport könnte sich bis März 2011 verzögern. Gleichzeitig wurden nahezu alle administrativen und finanziellen Auflagen erfüllt. Zuvor kursierten Meldungen, dass FAT zum 02. Februar 2011 ihren Flugbetrieb beginnen könnten, mit Charterflügen ab Taipei nach Kinmen. Die taiwanesischen Behörden haben im Zusammenhang mit der Wiederaufnahme unfangreiche Auflagen gefordert. Operationell scheinen FAT wieder betriebsbereit zu sein.

Zwei zusätzliche Boeing 717 für QantasLink

Australische Medien berichten im Zusammenhang mit einen geplanten Kauf von zehn Flugzeugen und Anmietung von 18 Flugzeugen über die Absicht von Qantas, zwei zusätzliche Boeing 717 für QantasLink anzumieten.

Onur Air MD-88s back in service

Onur Air hat ihre fünf MD-88 wieder in Dienst gestellt, nachdem der Verkauf der gesamten Flotte in die Ukraine anscheinend gescheitert ist. Die Maschinen haben nach der Neutralisierung erneut das Logo der Airline und (kleinere) Onur Air-Titel  erhalten. Ob die Maschinen nun in der Flotte bleiben oder anderweitig ein Käufer gesucht wird, ist ungewiss.